Zutaten 

200 g Butter, weiche
100 g Puderzucker
1 Prise(n) Backpulver
1 m.-großes Ei(er)
300 g Weizenmehl
200 g Pudding, (Vanillepudding)
10 g Speisestärke
1 Pck. Vanillezucker
2 m.-große Ei(er)
200 ml süße Sahne
4 große Äpfel, süße Sorte wählen z.B. Pink Lady
150 g Haselnüsse, geriebene und Mandeln, geriebene, gemischt
etwas Zimt
200 g Aprikosenkonfitüre
2 EL Calvados

Zubereitung

Die Butter mit Puderzucker und Backpulver verkneten, das Ei und dann das Mehl unterarbeiten. Den Teig über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Am nächsten Tag den Teig ca. 4 mm dünn ausrollen und die gefettete, bemehlte Form damit auslegen. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen und mit der Mischung aus Haselnüssen und Mandeln bestreuen, bis er gut und gleichmäßig bedeckt ist.

Die Äpfel schälen, entkernen und achteln. Die Stücke nochmals zu dünnen Spalten vierteln und zwei Lagen im Kreis, leicht überlappend in die Kuchenform schichten, bis sie ganz mit den Apfelspalten gefüllt ist. Mit etwas Zimt bestreuen.

Den Vanillepudding mit Stärke und Vanillezucker glatt rühren. Die Eier und zum Schluss die Sahne sorgfältig unterrühren. Über die Äpfel gießen.

Den Kuchen bei 210°C Ober-/Unterhitze in 40-45 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen.

Die Aprikosenkonfitüre mit dem Calvados einmal kurz aufkochen lassen und damit den Kuchen glasieren.


Write A Comment